Frühstücksbuffet



"Et guv schun emmer gebrannt"

 

Da Branntwein eine überall gern gesehene „Währung“ war, wurde bereits kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges im Dorf wieder Obst eingemaischt und gebrannt. Die Herstellung von Branntwein auf dem Gottischhof reicht mindestens bis in diese Zeit zurück. Damals wurde die Maische noch bei einem Brennereibesitzer in Wintersdorf, später in Udelfangen gebrannt.


In den 80er Jahren erfolgte die Anschaffung einer gebrauchten Brennerei mit Holzfeuerung.

Seit 1992 verfügen wir über eine moderne Hochleistungs-Wasserbad-brennerei mit Ölfeuerung. 


 


 

 

Öffnungszeiten:


Di-So

Sommer

12:00-18:00

Mo

Ruhetag

 

Kontakt:

Telefon:

+49 (0) 6585/366

Email:

info@hildes.de    


der Flyer zum Download